News

Parolen für die eidg. Abstimmung vom 14.6.2015

Wir emp­feh­len die Paro­len der EVP-Schweiz

(Argu­men­ta­rium dazu teils ergänzt/modifiziert)

 

NEIN zur PID

„Wir wol­len kein Gesetz, das die Selek­tion von unge­bo­re­nem Leben erlaubt und för­dert!“ Die Ver­fas­sungs­än­de­rung und PID öff­net das Tor für die gezielte Selek­tion zwi­schen „lebens­wer­tem“ und „lebens­un­wer­tem“ Leben im Labor. Kin­der mit Down-Syndrom und ande­ren Erb­krank­hei­ten wür­den künf­tig aus­se­lek­tio­niert und ver­nich­tet. Die gesetz­li­che Grund­lage für Designer-Babies in einer Vor­stufe geschaf­fen. Das geht zu weit!

 

JA zur Initia­tive „Millionen-Erbschaften besteu­ern für unsere AHV“Es gibt einige Argu­mente dage­gen auf den ers­ten Blick, auf den zwei­ten sind mit den vie­len Aus­nah­men für Unter­neh­men inkl. Land­wirt­schaft (erst ab 50Mio) und Pri­vate (erst ab 2Mio) gerecht und zumutbar!Votum zu den Gegen­ar­gu­men­ten von EVP-Nationalrätin Mari­anne Streiff unter

www.evppev.ch/de/aktuell/detail/artikel sowie unter www.erbschaftssteuerreform.ch

 

JA zur Ände­rung des BG über Radio und Fern­se­hen­Das Gesetz ist ver­al­tet und sein Gebüh­ren­sys­tem unge­recht. Denn auch ohne gebüh­ren­pflich­tige Emp­fangs­ge­räte (Radio/TV) kann heute über viele andere End­ge­räte schwarz gehört und gese­hen werden.Mit der Ände­rung wird die Gebüh­ren­last redu­ziert: Für Pri­vat­haus­halte und ¾ der KMU dazu sind viele Aus­nah­men z.B. für Alters­heim­be­woh­ner oder Bezüger/innen von Ergän­zungs­leis­tun­gen vor­ge­se­hen.

Neu wer­den Fami­li­en­be­triebe und andere Klein­un­ter­neh­men von der Abga­be­pflicht befreit, wenn ihr Jah­res­um­satz weni­ger als vor­aus­sicht­lich 500'000 Fran­ken beträgt.

 

JA zu Sti­pen­di­en­in­itia­tive

Glei­che Chan­cen für alle Stu­die­ren­den, unab­hän­gig vom finan­zi­el­len Hin­ter­grund und Wohn­ort Zugang zu höhe­ren Aus­bil­dun­gen zu erhal­ten. Viele Stu­di­en­gänge sind heute zudem so zeit­in­ten­siv gewor­den, dass man dane­ben kei­ner Erwerbs­tä­tig­keit mehr nach­ge­hen kann.

 

Vor­stand EVP Zol­lik­ofen