News

GGR-Sitzung vom 27. November 2019

Wir gra­tu­lie­ren dem neu gewähl­ten GGR-Ratspräsidium und wün­schen viel Freude im Amt: Prä­si­dent Samuel Tschumi, 1. Vize­prä­si­den­tin Annette Tichy-Gränicher und 2. Vize­prä­si­dent Patrick Hei­mann.

Das neue Regle­ment über die Aus­rich­tung von Bei­trä­gen an Bau­denk­mä­ler und Natur­ob­jekte war unum­strit­ten. Zu mehr Dis­kus­sio­nen gab das Geschäft „Über­bau­ung Lüf­tere Nord; Ent­wid­mung und Land­ar­ron­die­rung“ Anlass. Die Gemeinde ver­kauft 862 m2 Land haupt­säch­lich mit der Begrün­dung, dass die­ses Land nicht sinn­voll eigen­stän­dig über­baut wer­den kann. Dies kön­nen wir noch nach­voll­zie­hen. Aber man hätte Land so abtau­schen kön­nen, dass es an gemein­de­ei­ge­nes Land angrenzt und somit im Besitz der Gemeinde ver­blie­ben wäre. Dies hätte aber eine Anpas­sung des jet­zi­gen Über­bau­ungs­plans bedingt. Des­halb fra­gen wir uns, ob eigent­lich nicht zuerst die Land­frage geklärt sein sollte, bevor man über­haupt einen Über­bau­ungs­plan erstellt. Die EVP lehnte das Geschäft ab, wir blie­ben aber in der Min­der­heit.

Das Jahr neigt sich dem Ende ent­ge­gen, wir wün­schen allen besinn­li­che Weih­nach­ten und einen guten Start im Neuen Jahr.

André Tschanz