News

GGR-Sitzung vom 22. Mai 2019

Den wie­derum sehr schön gestal­te­ten Jah­res­be­richt 2018 nah­men wir zur Kennt­nis. Die Rech­nung 2018 schloss mit einem Über­schuss von rund 9.3 Mio. Fran­ken ab. Die­sem Ergeb­nis stimm­ten wir gerne zu. Es ist aller­dings auf ein­ma­lige Son­der­ef­fekte zurück­zu­füh­ren (Auf­wer­tung frü­he­res Betag­ten­heim, Ver­kauf Land Schä­fe­rei und Pla­nungs­mehr­wert Areal Scher­zin­ger).

Das Bau­pro­jekt zur Sanie­rung der Schä­fe­r­ei­strasse über­zeugte uns nicht. Ins­be­son­dere das Ver­schwin­den des Grün­strei­fens zwi­schen Strasse und Trot­toir sowie die Gestal­tung der Ein­fahrt des Hecken­wegs in die Schä­fe­r­ei­strasse gefällt uns nicht. Eine rela­tiv knappe Mehr­heit sah das anders und stimmte dem Kre­dit zur Sanie­rung zu. Unbe­strit­ten war der Kre­dit für den Ersatz der Was­ser­lei­tun­gen in der Schä­fe­r­ei­strasse.

 

André Tschanz